Tour de France 2014 - Etappe 8

Franzose Blel Kadri vom Team AG2R kämpft sich bei der ersten Vogesen-Etappe zum Sieg. Mit einem Abstand von 2 Minuten und 17 Sekunden überquerte Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) als Zweitplatzierter die Ziellinie, Vincenzo Nibali mit 2 Minuten und 20 Sekunden.

Wer wagt, der gewinnt - meistens jedenfalls. Auf der achten Etappe der Tour de France sicherte sich nach der ersten Bergankunft Blel Kadri (AG2R) den Sieg. Bei der ersten Vogesen-Etappe (durchschnittliche Steigung von 10,3 Prozent) fuhr er solo zum Sieg. Damit konnte er sich das Bergtrikot überstreifen.

Kadri ist Spezialist in Sachen Ausreißversuche. Schon bei der Etappe nach Sheffield büxte er aus, wurde vom Feld aber wieder eingeholt. Auf der achten Etappe war ihm aber das Glück hold: Das Peleton startete den Aufholversuch zu spät.

Bei einem der ersten Berge, dem Col de la Croix de Moinats, startete eine fünfköpfige Fahrergruppe den Ausreißversuch. Kadri konnte sich mit enormem Tempo absetzen.

Der Leader im Gesamtclassement heißt weiterhin Vincenzo Nibali. Er konnte seinen Abstand zu Teamkollege Fuglsang ausbauen.

Mehr Informationen zur Tour unter www.letour.fr

Traumbike konfigurieren und 10% Rabatt sichern!
Als besonderes Highlight bietet ROSE euch wir zum Start der Tour de France auf die ROSE XEON DX Modelle 10 % Rabatt! HIER geht es zu den Modellen. Nur solange der Vorrat reicht!

Alle unsere Videos zur Tour findet ihr HIER.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar