Giro d'Italia 2015 - Stage 5

Zum Schluss hatte Jan Polanc (Lampre-Merida) die Nase vorne. Bei der Bergankunft in Abetone sicherte sich in einem spannenden Fight den Sieg auf der 5. Etappe des Giro d'Italia. Alberto Contador eroberte die Spitzenposition in der Gesamtwertung. Doch Verfolger Aru und Porte sind ihm dicht auf den Fersen!

Das über weite Strecken flache Streckenprofil bescherte den Radprofis auf der 5. Etappe von La Spezia nach Abetone eine in weiten Teilen unaufregende Etappe. Richtig spannend wurde es aber noch einmal zum Schluss bei der 152 Kilometer langen Etappe.

Kurz nach dem Start versucht eine Ausreißergruppe ihr Glück: Serghei Tvetcov (Androni), Jan Polanc (Lampre-Merida), Sylvain Chavanel (IAM), Silvan Dillier (BMC) und Axel Domont (Ag2r-La Mondiale) fahren einen ansehlichen Vorsprung vor dem Peleton heraus. Beim finalen Anstieg in Abetone risikiert der Slowene Jan Polanc einen Ausreißversuch und zieht der Ausreißergruppe unwiderstehlich davon. Zwischenzeitlich machen die Teams von Astana und Tinkoff-Saxo tempomäßig Druck, um ihre Fahrer Aru und Contador im Gesamtclassement zu pushen.

Mit einem spektakulären Soloritt fährt Jan Polanc als erster über die Ziellinie. Der heiße Anwärter auf den diesjährigen Giro-Sieg, Alberto Contador (Tinkoff-Saxo), kann nach der 5. Etappe ins maglia rosa schlüpfen.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar