Comer See - Ein stilles Wasser im Herbst

Der Comer See liegt zwischen Gardasee und dem Lago Maggiore - direkt vor den Toren Mailands. Im Sommer ist er das Feriendomizil der Städter. Jetzt, im Herbst ein stilles Wasser mit besten Bike-Qualitäten. Sergio Ghezzi hat die Trails um den Lago di Como mit dem ROSE Beef Cake getestet.

Die Tournetipps von Marco Toniolo um den Comer See:

Tour 1: Ortanella (26 km/1 270 hm)
Schlüsselstellen: Das letzte Stück bergab hat verblockte und steile Passagen, Vorsicht!
Roadbook: Startpunkt Varenna. Varenna – Olivedo – Regolo – Perledo – Esino Lario – Alpe
di Esino (links hoch Schotterstraße folgen) – Forcella dell’ Alpe – Pian di san Pietro – Ortanella
– Sentiero del Viandante bis Varenna folgen (eindeutige Markierungen).

Tour 2: Monte Muggio (34 km/1 600 hm)
Roadbook: Bellano – Lezzeno – Vendrogno – Sanico – Giumello – Alpe Chiaro – Markierung 57
über den Matloch folgen – Monte Teodoldo – Rifugio San Grato – weiter über den Pfad Nr. 7 bis
nach Vendrogno – kurz nach dem Ortsschild Bellano nach links einem Karrenweg bis zum See
folgen (Achtung Fußgänger zum Schluss!)

Tour 3: Colico (38 km/1 700 hm)
Roadbook: Colico – Dorio – Dervio Vestreno – Introzzo – Tremenico – Rifugio Roccoli Loria
(Abstecher auf bequemer Militärstraße bis zum Gipfel des Legnoncino möglich, auf demselben
Weg zurück. Es lohnt sich wegen der Aussicht)- Rifugio Bellano – Vercin – Vezee (Markierung 2
und dann 1 nach Posallo) – Villatico – Colico.

Für Freerider: Pian delle Betulle, Seilbahn mit Abfahrten auf typischen Comer-See-Trails. Von
Bellano mit dem Auto bis nach Margno (20 Min.).

Weitere Infos unter: www.piandellebetulle.it
Infos zum Produzenten Marco Toniolo unter www.marcotoniolo.com

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link:

Facebook Kommentar