Bike TV Test - ROSE XEON TEAM CGF

Komfort und Rennrad sind nicht vereinbar? Doch! Das ROSE ROSE XEON TEAM CGF ist der Beweis. CGF steht für Carbon Grand Fondo - zweiteres steht für beliebte Marathonrennen (Jedermänner). Ein Racer mit gemäßigter Geometrie und komfortabler Sitzposition, der trotzdem leicht, steif und schnell ist.

Beim Marathon zählt bekanntermaßen nicht nur Geschwindigkeit, sondern auch Ausdauer. Schnell ist auf Langstrecken nur, wer auch komfortabel sitz und viele Kilometer problemlos abspulen kann.

Der Carbonrahmen präsentiert sich formal eigenständig. Die Profile von Unter- und Sitzrohr wirken mit ihren Abrisskanten, als sei das Modell im Windkanal entwickelt worden. 10 Watt an Leistung können dadurch eingespart werden. Durch die ins Oberrohr integrierte Segment-Klemmung für die Sattelstütze (durch die der sonst übliche Überstand des Sitzrohrs über das Oberrohr entfällt) kann die ohnehin komfortable Carbonstütze von Ritchey noch besser federn als sonst. Auch die Verlegung der hinteren Bremse hinters Tretlager steigert den Komfort am Heck. Denn dadurch kann der Bremssteg wegfallen, die Sitzstreben werden nachgiebiger.

Nicht immer ist eine Kreuzung gut - doch das ROSE ROSE XEON TEAM CGF zeigt was herauskommt, wenn man eine Rennmaschine mit einem Marathon-Bike durchdacht kreuzt! Ein Leichtes, williges und präzises Rennrad auf dem man immer höchst angenehm sitzt.

Wie gewohnt bietet ROSE dazu ein kaum schlagbares Preis- Leistungsverhältniß. Wer noch etwas mehr auf den Geldbeutel schaut, ist mit der Alu-Version XEON TEAM GF bestens bedient.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link: