Bayern Rundfahrt 2014 - Etappe 2

An Tag 2 der Bayernrundfahrt 2014 ging es von Freilassing zur Winklmoos Alm bei Reit im Winkel. Bei der Königsetappe mit bis zu 18 Prozent steilen Rampen triumphierte der Schweizer Mathias Frank.

Der Luzerner lancierte den Angriff im perfekten Moment und überlistete dabei in der Heimat von Ski-Legende Rosi Mittermaier die hoch gehandelte Sky-Equipe förmlich, die zunächst im Stile eines Mannschaftszeitfahrens in den vier Kilometer langen Schlussanstieg gestürmt war.

"Eigentlich habe ich mir für diese Etappe gar nichts ausgerechnet. Gestern habe ich schon ziemlich gefroren und auch heute war es wieder so nass und kalt. Noch dazu bin ich 20 Kilometer vor dem Ziel gestürzt, da dachte ich mir, der Tag ist gelaufen. Aber Heinrich Haussler hat auf mich gewartet und mir gesagt: Sei nicht so ein Weichei", so Frank.

Erster Verfolger des 27-Jährigen war im Finale Thibaut Pinot vom Team FDJ. An seinem 24. Geburtstag kam der Etappensieger der Tour de France am Ende der 164,7 Kilometer mit acht Sekunden Rückstand auf Platz zwei ins Ziel und eroberte sich damit das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers. Platz drei ging an den 26-jährigen Tschechen Leopold König.

Auf Platz 40 landete 40 Sebastian Decker vom LKT Team Brandenburg. Gleich dahinter Mario Vogt vom Rad-Net ROSE Team.

Weiterführende Filme: 

Passende Produkte: 

EMBED-Code einblenden
Embed-Code (Breite 768px):

Embed-Code for Thumbnail with Video-link: